Topbild1 info@max-fellermeier-schule.de
Topbild2 Home
Weltkinderlachen JAS LITCAM_LOGO SoR Mensa Neuötting Werbeagentur Frankfurt

Ganztages - Intensivklasse (GIK)


===========> Markus Niedermeier, Jürgen Fenk, Klaus Kusch <===========

Betreuerteam: Markus Niedermeier, Klaus Kusch
Betreuung durch das Zentrum für Kinder und Jugendliche Inn/Salzach: Jürgen Fenk
Psychologin: Christina Nilova

pdf.png Die Ganztagesintensivklasse

Mit Beginn des Schuljahres 2003/04 hat das Staatliche Schulamt Altötting an der Max-Fellermeier-Schule Neuötting eine in dieser Konzeption einmalige Ganztages-Intensivklasse zur Betreuung besonders verhaltensauffälliger und an der Sprengelschule nicht mehr beschulbarer Hauptschüler des Landkreises Altötting eingerichtet. Besondere Merkmale dieser Klasse sind eine deutlich reduzierte Klassenstärke, eine intensive Ganztagsbeschulung durch ein äußerst motiviertes und engagiertes Lehrerteam und eine intensive Betreuung durch Kinderärzte, Psychologen und Sozialpädagogen des Sozialpädiatrischen Zentrums. Unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Erziehungsarbeit ist die ausdrückliche und aktive Bereitschaft der Erziehungsberechtigten zur intensiven Zusammenarbeit mit der Schule.

Personelle Konzeption

Mittelschullehrer
Unterricht und Nachmittagsbetreuung

Förderlehrer
Differenzierung und Nachmittagsbetreuung

Sozialpädagoge
Einzeltherapie und Nachmittagsbetreuung

Fachlehrer
GtB, Sport, HsB, KtB

Therapeuten
Ergotherapie, Psychotherapie, Kunsttherapie

Zielgruppe

- verhaltensauffällig und erziehungsschwierig
- Störer in ihren angestammten Klassen
- hohe Schulunlust, Schulschwänzer
- Leistungsdefizite, nicht Begabungsdefizite
- Förderbedarf im sozial-emotionalen Bereich
- vermindertes Selbstwertgefühl, Misserfolge
- praktische Interessen und Begabungen
- 7.-10. Schulbesuchsjahr
- freiwilliger Eintritt in die GIK

Aufnahmeverfahren

- abgebende Schule meldet mittels eines Screeningbogens an die Max-Fellermeier-Schule - Aufnahmegespräch an der Max-Fellermeier-Schule (Schüler und Eltern) mit allen Bewerbern - Aufnahmeentscheidung durch Schulleitung der Max-Fellermeier-Schule - Zusage - Diagnostik im Sozialpädiatrischen Zentrum

Tagesverlauf

Stundenplan

Berufswahl

Praxis an Hauptschulen
Betriebsbesichtigungen

Freizeitgestaltung

- Fitnessraum im benachbarten Paulusstift
- Programm "Fit for life"
- Spaziergänge/Wanderungen
- Jugendtreff "Öttifun"
- Sport
- Spielenachmittag
- Basteln

Erlebnispädagogik

Erleben sinnvoller Freizeitgestaltung
Aufbau von Selbstwertgefühl und Selbständigkeit

Therapien

Finden am Montag und Freitag vormittags parallel zum Unterricht statt

- sozialpädagogische Einzelbetreuung
- Ergotherapie
- Psychotherapie
- Kunsttherapie

medizinische Betreuung

- Ärztliche und psychologische Eingangsdiagnostik vor Schuljahresbeginn
- Halbjährliche Kontrolltermine durch einen Arzt
- Evaluation mit Schülern und Eltern am Schuljahresende
- Hilfestellung und Beratung in allen medizinischen Bereichen

sozialpädagogische Betreuung

- Einzelstunden
- Nachmittagsbetreuung in der Gruppe
- "Fit for life"
- Elternarbeit
- Kontakte zu Jugend- und Arbeitsamt
- Möglichkeit zur weiteren Betreuung nach dem GIK-Jahr

beteiligte Einrichtungen

- Schulamt Altötting
- Max-Fellermeier-Grund- und Mittelschule Neuötting
- Sozialpädiatrisches Zentrum Inn-Salzach Altötting
- Landratsamt Altötting
- Stadt Neuötting
- ANJAR
- Heimatkommunen der Schüler
- Agentur für Arbeit
- Kreisjugendamt Altötting
- Betriebe

Eltern

- Bereitschaft zur ständigen Zusammenarbeit (Erreichbarkeit)
- Unterstützen und Bestätigen der Lehrkräfte beim Umsetzen von Regeln und Sanktionen
- Jederzeit Möglichkeit zum Kontakt mit den Lehrern (auch abends und am Wochenende)
- Unkostenbeitrag zur Verpflegung
- Regelmäßige Gesprächstermine in der Schule
- Zur schnellen Reaktion auf Krisensituationen besuchen die Lehrkräfte die Eltern auch unmittelbar zu Hause